Tanz gora – tanz!

Das Wochenende war ereignisreich, laut und bunt. Hier in Pune wurde eines der wichtigsten hinduistischen Feste gefeiert. Es ist Ganesh, dem Elefantengott gewidmet. Wir kamen genau zur richtigen Zeit, denn am Samstag sollen die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt erreichen. Unzählige Altare fahren auf Umzugswagen mit lautstarker Musik durch die Straßen.Szenen wie man sie vielleicht eher vom brasilianischen Karneval, oder am Christoffer Street Day erwarten würde. Die Meute ist aufgeregt, Männer sowie Frauen tanzen ausgelassen zur teilweise unerwartet modernen und meist sogar elektronischen Musik. Kreise bilden sich und man feuert sich gegenseitig an. Der kleine kulturelle Unterschied: Männer tanzen mit Männern und Frauen mit Frauen, ausschließlich und klar getrennt. Je später es wird, desto aufgeheizter ist die Stimmung. Sanpreet, ein Kollege von Ecosan, hatte uns gewarnt, wir sollten die Masse meiden: „Sometimes they can become very excited and then they will abuse you“ Wenn du mit dem Fahrrad nach Indien gefahren bist, dann lässt du dich so leicht nicht abschrecken. Nachdem wir uns also tagsüber das bunte Treiben eher passiv angesehen hatten, zogen wir abends erneut los um uns unter die Leute zu mischen.

Die Straßen waren jetzt gepackt mit Hunderten von bunten Gesichtern und die Musik schien immer lauter zu werden. Ein Wagen ist dermaßen bepackt mit Musikboxen und Laserspielen, dass man meinen könnte er käme direkt von der Love Parade und er sogar die passende Musik. Bei dem Anblick den wir den Tanzenden boten müssen sie sich geradezu genötigt fühlen sich unserer „Gora-Truppe“ anzunehmen. Wir werden aufgesaugt von dem heiß-feuchten Strom ekstatisch hüpfender Inder. Bald sind wir umzingelt. Irgendjemand zerrt an deinem Arm um dir seinen neuesten Tanzschritt zu zeigen, dann bist du an der Reihe – Kann der Gora tanzen? In jedem Bollywood Film kommt früher oder später die obligatorische Tanzszene und mancher Schauspieler wird nicht minder verehrt wie der vierarmige Elefant, dem dieser Rummel hier gewidmet ist. Deshalb kann man wohl behaupten, dass auch der Tanz ein essentieller Bestanteil der indischen Kultur ist – also tanz Gora, TANZ! Wenn auch die hektischen Bewegungen einem zunächst befremdlich wirken mögen, so hat der Inder durchaus Toleranz für etwaige Abweichungen vom allgemeinen Stil. Letztendlich geht es darum mitzumachen und wenn es dir gelingt gleichzeitig einwenig mit dem Kopf zu wackeln, dann hast du es geschafft. Du bist ein Teil von ihnen. Du fließt mit dem Strom in Richtung Fluss…

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.