Guts for Change – Hitching a Ride!

shit hiker 2 (1 of 1)

Since the 1st of July me and my colegue are hitchhiking from Berlin to India to raise awareness for our projects in India and sanitation in general. Of course we’ll be documenting the whole trip and keep you posted!

Find out more about our project here: http://kids.gutsforchange.de/

or visit us on our facebook page!

Indien die 2te…

DCIM100GOPRO

Im Namen von Guts for Change war ich diesen Februar wieder in Indien um Aufnahmen für ein Follow Up zu unserem Projekt zu machen. Ich muss zugeben, dass ich die letzten Tage vor der Abreise ziemlich nervös war. Ich war mir nicht sicher was mich erwarten würde und ob ich auch alles Wichtige beachtet hatte. Dabei war ich doch erst vor 1 1/2 Jahren genau dort gewesen und hatte alles bereits gesehen. Vielleicht liegt das einfach in der Natur dieses wundervollen Landes, das einen immer im Ungewissen davon hält was einen erwarten wird.

Letztendlich stellte sich direkt nach unserer Ankunft ein Gefühl der Erleichterung ein, denn tatsächlich fühlte ich mich sehr wohl und war froh wieder da zu sein. Wir waren wieder in dem selben Hotel untergekommen wie nach der Fahrradtour und bekannte Gesichter empfingen uns an der Rezeption. Wir besuchten die ESF unsere Partnerorganisation und auch hier herrschte freundliche Atmosphäre. Wir trafen viele alte Freunde und lernten neue kennen. Doch worauf es tatsächlich ankommen würde waren die Entwicklungen in unseren Projekten.

Da wir bei unserem ersten Aufenthalt nicht die Gelegenheit dazu hatten, wollten wir dieses Mal ganz bewusst für längere Zeit in dem Dorf Darewadi bleiben. Wir empfanden es als sehr wichtig, einen Einblick in die Routinen der Dorfbewohner zu bekommen. Und so blieben wir dieses Mal auch über Nacht. Wir interviewten mehrere der Bewohner, die von uns Toiletten bekommen hatten und begleiteten sie in ihrem Alltag.

Auch das Schulprojekt besuchten wir für 2 Tage. Die Arbeit mit Kindern macht immer Spaß und es macht mich sehr froh zu wissen, dass wir den Schülerinnen und Schülern der Adhivasi Ashramshala Residential School helfen werden. Bisher haben die Kinder kaum sanitäre Anlagen und müssen teilweise zu 40st in einem Raum schlafen. Wir wollen ihnen angemessene Toiletten und Unterkünfte bauen. Für unseren Architekten Roman Baudisch war es das erste Mal vor Ort. Neue Eindrücke entstanden und viele neue Ideen haben sich geformt. Ich bin sehr gespannt auf dieses Projekt und freue mich auf die Umsetzung mit unserem Team!

Nun, da wir zurück sind heißt es sortieren und sichten – Material ist genug vorhanden um was draus zu machen. Unglücklicher Weise hat mich im Nachhinein der “Delhi Belly” erwischt. Naja, ich geb mein Bestes, drinke fleißig Tee und erfreue mich der schönen Erinnerungen.

Guts for Change bei Arte Future

We love College

Party Teaser for the folks from “we love college”

Think Big!


Interview mit Rami Vesco für das Life Style Magazin THINK BIG in Buenos Aires. Thema: Guts for Change

Kino Arsenal 01.Juni

Harlem Shake

Der Obligatorische…

Heute mal italienisch…

Kleiner Beitrag für den Ideenwettbewerb “Premio Azzará” des italienisch Lehrstuhls des Sprachenzentrums an der Universität Passau. Es handelt sich um einen potentiellen Werbespot für das Fernsehen. “Cozze fertig” soll mit Witz und etwas Klischee die Freude am Lernen der italienischen Sprache vermitteln. Viel Spaß beim ansehen!

My Mojo

You keep thinking about home when you’re travelling – up to the point where you start idealizing everything and everyone you know or once knew. You think about the wonderful things you’ll do as soon as you get back. You come home with a bundle of good intentions and new ideas, but when you’re there, be aware of the grey and slimy routines and old habits that will haunt you and try to put you down. I miss being on the road. And the dark, cold German winter don’t make it any better! Well, I got my Mojo workin’ but it just don’t work on you…

The Alien Experience

“Táticas Para Convencer Uma Garota De Que Voce Veio De Outro Planeta”

…is probably one of the longest movie titles I have ever heard of, yet it is the name of a short movie. The 10min and 44seconds pass rapidly – still they tell a whole story that at its best fascinates you but at least keeps your attention to it until the end. “Táticas” as we want to call it simply, has become a very nice piece of curitiban cinematography produced by my highly respected friends from the Asteroide Films Studio. I am very thankful for being able to work with them on this movie and I wish them all the best for their future productions!

UA-35936639-1